Bahnhof Heitersberg

Bahn > Eisenbahn

1994 Heitersbergtunnel

Das Westportal des 1975 eröffneten 4.9 km langen Heitersbergtunnels in Mellingen.


Bild-Nr.: 13090
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

1994

ca. 2000 Einfahrt in den Bahnhof Mellingen

Die Bahnkomposition der Nationalbahnstrecke Aarau-Suhr-Wettingen nähert sich von der Eisenbahnbrücke dem alten Bahnhof Mellingen. Links die Geleise der 1975 eröffneten Heitersberglinie. Die Linie Aarau-Suhr-Wettingen wurde 2004, als die Haltestelle Mellingen Heitersberg an der Heitersberglinie eröffnet wurde, stillgelegt.


Bild-Nr.: 13092
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 2000

2003 Bau Haltestelle Mellingen Heitersberg

2003 Baubeginn der Haltestelle Mellingen Heitersberg an der Heitersberglinie. Im Vordergrund die Strasse Mellingen-Fislisbach.



Bild-Nr.: 13101
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

2003

2003 Fussweg zum alten Bahnhof

Strasse gegen Fislisbach und Heitersberglinie mit durchfahrendem Intercity-Zug vor dem Bau der Haltestelle Mellingen Heitersberg 2003.


Bild-Nr.: 13097
Bild: Viktor Zimmermann
Text:
Copyright: Viktor Zimmermann

2003

Einweihung der Haltestelle Mellingen Heitersberg am 12. Dezember 2004

Seit diesem Tag konnten die Bewohner der Region Mellingen mit dem Zug direkt nach Zürich fahren. Diese Haltestelle entsprach einem echten Bedürfnis. Im Oktober 2005 zählte man bereits täglich 2200 Ein- und Aussteigende, im Mai 2007 waren es bereits 2600, Ende 2012 waren es über 3300 Fahrgäste, die in Züge und Postautos ein- und ausstiegen.


Bild-Nr.: 13500
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

2004

2004 Bau der Haltestelle Mellingen Heitersberg

Bau der Haltestelle Mellingen Heitersberg mit Parkhaus und Kreisel für den motorisierten Verkehr.
Im Hintergrund rast ein Schnellzug auf der 1975 eröffneten Heitersberglinie durch. Doch sollte es bis 2004 dauern, dass der lang ersehnt Wunsch der Region Mellingen in Erfüllung ging, dass im Wald zwischen Mellingen und Fislisbach diese Haltstelle, welche von zahlreichen Postautos angefahren wird, Wirklichkeit wurde.


Bild-Nr.: 13104
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

8.08.2004

Februar 2004: Kreisel und Parkhaus bei der Haltestelle Heitersberg

Im Dezember 2004 wurde die neue Haltestelle Mellingen Heitersberg an der Heitersberglinie eröffnet. Damit erhielt Mellingen eine direkte Verbindung nach Zürich und Aarau. An dieser Haltestelle wurde auch ein Busterminal für die rund 8 Buslinien gebaut. Für den privaten Autoverkehr erstellte man ein Parkhaus. Damit der motorisierte Verkehr problemlos in die Strasse Mellingen-Fislisbach einfädeln konnte, baute man eigens einen Kreisel. Rechts im Hintergrund der Eisenbahnviadukt über die Strasse Mellingen-Fislisbach.


Bild-Nr.: 13103
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

8.08.2004

2004 Bau der Haltestelle Mellingen Heitersberg

Man schreibt den 8. August 2004:
"Die Arbeiten am Endausbau der S-Bahn-3-Haltestelle in Mellingen schreiten voran.
Der Blick geht vom Buechbergmätteli über den markanten Kreisel zu den Gebäulichkeiten und Parkplätzen der Haltestelle zu den Geleiseanlagen und zum Eisenbahnviadukt über die Bahnhofstrasse.
Bis zur Vollendung des grossen Werkes bleibt noch viel zu tun, doch die Wahrscheinlichkeit, dass die Anlage mit den beiden Endzielen Aarau und Wetzikon am 12. Dezember eröffnet werden kann, ist zur Gewissheit vorgerückt. Mit ihr schreibt Mellingen ein erfreuliches Stück neue Eisenbahngeschichte, erfreulich umso mehr, wenn man auf das Nationalbahndebackel von 1877/78 zurückblickt."


Bild-Nr.: 13102
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

8.08.2004

Einweihung der Haltestelle Mellingen Heitersberg am 12. Dezember 2004

Wir sehen die Fahnen jener Gemeinden, die sich finanziell am Bau der Haltestelle beteiligt hatten.
Die neue Haltestelle wurde um 5.33 Uhr am 12. Dezember 2004 in einem Festakt mit viel Prominenz und 500 Bahnfreunden eingeweiht. Viele Unentwegte hatten es sich nicht nehmen lassen, in aller Hergottsfrühe nach Aarau zu fahren, um den allerersten S-Bahn-Zug zu besteigen, der in Mellingen anhielt. Die Festgemeinde wurde unter anderem durch Stadtammann Paul Zürcher, der zusammen mit Christine Egerszegi und anderen für dieses Gemeinschaftswerk von dreizehn Gemeinden kämpfte, begrüsst.

Mehr

Finanziert wurde diese Haltestlle von den Gemeinden Baden, Bellikon, Birmenstorf, Fischbach-Göslikon, Fislisbach, Künten, Mellingen, Niederrohrdorf, Niederwil, Oberrohrdorf, Remetschwil, Stetten, Tägerig und Wohlenschwil.


Bild-Nr.: 13503
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

12.12.2004

Einweihung der Haltestelle Mellingen Heitersberg am 12. Dezember 2004

Im Vordergrund mit Brille der damalige Baudirektor des Kantons Aargau, Peter C. Beyeler.


Bild-Nr.: 13512
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

12.12.2004

2008 Bahnverzweigung: Heitersberglinie und Linie Mellingen-Wettingen

Verzweigung der alten Nationalbahnlinie und der neuen Heitersberglinie Richtung Tunneleingang. Blick gegen Nordosten.


Bild-Nr.: 13091
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

2008