Landwirtschaftsbetrieb Hirt

Lenzburgerstrasse Süd-West > Lenzburgerstrasse

Ökonomiegebäude von Ernst Hirt und Thérèse Bächer Hirt am Tägerigerweg, 2003

Ende 2003 wurde der neue Bauernhof mit Laufstall am Tägerigerweg fertiggestellt. Es war damals einer der modernsten Landwirtschaftsbetriebe der Schweiz. Das grosszügige Gebäude kostete gute 2 Millionen Franken. Doch von Anfang an gab es zahlreiche Klagen wegen Geruchsemissionen. Diese üblen Gerüche stammten hauptsächlich vom Jauchebehälter. Da das Problem nicht gelöst werden konnte, wurde vor einiger Zeit die Viehwirtschaft aufgegeben. Immer noch ungelöst ist heute (2017), wie der Tägerigerweg, der zum Teil über das Landwirtschaftsland des Bauernhofs führt, ausgebaut werden kann, damit zwei schon lange geplante Bauvorhaben, eine Überbauung der Architekten Tomas Masarik und Paul Zürcher und die Erweiterung des Altersheims, realisiert werden können.


Bild-Nr.: 07083
Bild: Viktor Zimmermann
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Viktor Zimmermann

ca. 2003

Wohngebäude Lenzburgerstrasse 9, genannt Hirthaus, 2004

Besitzer: Familie Balsiger, Ernst Hirt Vater, Ernst Hirt Sohn, Ernst Hirt 3. Generation


Bild-Nr.: 07080
Bild: Viktor Zimmermann
Text: Madlen Zimmermann
Copyright: Viktor Zimmermann

2004

ehemaliges Wohnhaus und Landwirtschaftsgebäude Hirt; Lenzburgerstrasse 9, 2004

Besitzer: Besitzer Familie Balsiger, Ernst Hirt Vater, Ernst Hirt Sohn, Ernst Hirt 3. Generation


Bild-Nr.: 07082
Bild: Viktor Zimmermann
Text: Madlen Zimmermann
Copyright: Viktor Zimmermann

2004

Prämiertes Rind aus dem Stall von Landwirt Ernst Hirt, 2008

Anlässlich der 5. Aargauischen Eliteschau in der Vianco-Arena in Brunegg wurden auch zwei Tiere aus dem Einzugsgebiet des Reussbote ausgezeichnet. Das Jungtier Rahel links von Ernst Hirt
(s. Bild-Nr. 07082) , Mellingen, platzierte sich im dritten Rang.


Bild-Nr.: 07083.1
Bild: Reussbote
Text: Reussbote
Copyright: Reussbote

ca. 2008