Andere Reussübergänge

Brücken - alle Reussübergänge > Brücken

vor 1946 Militärbrücke zwischen Bübliker Reusstal und Gruemet

Die 1939 erbaute Militärbrücke vor 1946. Die dahinter sichtbare Bahnbrücke hat noch keine Fahrleitung. Die Nationalbahnlinie wurde 1946 elektrifiziert.
Die Brücke wurde am Anfang des Zweiten Weltkriegs von der Pontonierkompanie II/1 erstellt. Begonnen wurde am 5. Oktober 1939. Am 1. Dezember 1939 konnten die ersten Militärcamions die 90 m lange Brücke befahren. Die Inbetriebnahme dauerte so lange, weil auch die Zufahrtsstrassen – insbesondere die Militärstrasse – gebaut werden mussten. Erbaut wurde diese Brücke unter der Leitung von Hptm. Erwin Hunziker, dem späteren Aargauer Kantonsingenieur.

Mehr

Nach dem Krieg konnte die Brücke von Fussgängern und Velofahrern weiterhin benutzt werden. Vor allem für die Bevölkerung von Wohlenschwil und Büblikon bot sie einen kürzeren Weg zum Bahnhof Mellingen. Im Laufe der Zeit wurde die Brücke stets baufälliger und musste immer wieder ausgebessert werden. Ende 1953 wurde sie abgerissen.
Vor der Eröffnung der Kläranlage Mellingen wurde an der gleichen Stelle ein Eisensteg gebaut, der ebenfalls von Fussgängern und Velofahrern benutzt werden kann. Unter der Brücke sind Schmutzwasserleitungen angebracht, die das Schmutzwasser der Verbandsgemeinden Mägenwil, Wohlenschwil-Büblikon, Tägerig, Birrhard und vom linksseitigen Mellinger Stadtgebiet zur ARA Mellingen führen.


Mitteilungen über den Bau der Brücke von Ingenieur Bruno Meyer, Zug, dessen Vater, Lt. Hans Meyer, 1939 an der Erstellung des Flussübergangs beteiligt war.


Bild-Nr.: 03091
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli / Bruno Meyer / Madlen Zimmermann
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1946

ca.1950 Militärbrücke im Waldgebiet Rüsshalden / Schönert

Gleich nach Beginn des Zweiten Weltkrieges errichteten Sappeure, die in Mellingen Aktivdienst leisteten, aus taktischen Überlegungen, eine Holzbrücke über die Reuss. Sie wurde unterhalb der Eisenbahnbrücke aus dem Waldgebiet "Rüsshalden" hinüber ins Waldgebiet "Schönert" gebaut.
Die Zufahrtsstrassen, mit einem Naturbelag, werden heute noch unterhalten und dienen der Waldwirtschaft, während die Holzbrücke bald nach Ende des Krieges abgetragen wurde.
Die beiden Brückenköpfe aus Beton kann man heute noch deutlich erkennen.


Bild-Nr.: 03080
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Otto Müller
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1950

1953 Militärbrücke zwischen Bübliker Reusstal und Gruemet

Die 1939 erbaute Reussbrücke möglicherweise während des Hochwassers vom Juni 1953, s. Bild-Nr. 03090.
Offenbar riss sich während des Hochwassers ein Schiff der (Mellinger?) Pontoniere los und prallte an die Militärbrücke. Dieses wollte man vermutlich bergen. In Anbetracht, dass sich noch so viele Personen auf die Brücke wagten, könnte die Aufnahme von früher stammen. Denn zur Zeit, als im Juni 1953 die Reuss Hochwasser führte, war die Brücke schon sehr baufällig.

Für das Weitere s. Bild-Nr. 03091


Bild-Nr.: 03092
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1953

1953 Militärbrücke im Bübliker Reusstal 1939-53

Militärbrücke vermutlich anlässlich des Hochwassers vom Juni 1953, s. dazu Bild-Nr. 03090.
Die 1939 errichtete Militärbrücke zwischen Büblikon Reusstal und Guemet.
Diese wurde 1953 abgebrochen.
1973 wurde an der gleichen Stelle der heutige Fahrrad- und Fussgängersteg errichtet.

Weitere Angaben unter Bild-Nr. 03091


Bild-Nr.: 03091.1
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. .06.1953

1953 Fischerhüsli und Militärbrücke 1939-53

Die Militärbrücke bei Hochwasser im Juni 1953. Meinrad Stöckli, der im Bauernhaus Stöckli, an deren Stelle heute die Garage Vecchio steht, aufgewachsen ist, mag sich noch gut erinnern, wie er damals in halsbrecherischer Art auf der stark schwankenden Brücke gestanden ist. Zur gleichen Zeit feierte man in Wohlenschwil in grossem Stil das Jubiläum "300 Jahre Bauernkrieg".

Weitere Angaben s. Bild-Nr. 03091


Bild-Nr.: 03090
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team - Meinrad Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. .06.1953

Fussgänger- und Fahrradsteg sowie Eisenbahnbrücke

Weitere Angaben unter Bild-Nr. 3100

Im Hintergrund die Eisenbahnbrücke


Bild-Nr.: 03102
Bild: Viktor Zimmermann
Text: Viktor Zimmermann / Rainer Stöckli
Copyright: © Viktor Zimmermann

.02.2008

April 2008 Fussgänger- und Fahrradsteg

s. darüber Bild-Nr. 03100


Bild-Nr.: 03101
Bild: Viktor Zimmermann
Text: Viktor Zimmermann / Rainer Stöckli
Copyright: © Viktor Zimmermann

.04.2008

2009 Fischerhüsli und Fahrrad- und Fussgängersteg

Das Fischerhüsli dient seit 1955 als Vereinslokal des Fischereivereins Reuss Mellingen.
Früher wurde das Gebäude von der Bevölkerung im Bübliker Reusstal als Waschhaus verwendet..
Literatur: Fischereiverein Reuss Mellingen. Mellingen [2003].

Mehr

An der Stelle dieses Stegs stand von 1939-1953 die Militärbrücke, s. dazu Bild-Nr. 03091. Dieser Steg wurde vor der Eröffnung der Kläranlage Mellingen im Jahre 1975 erbaut. Dieser dient einerseits den Fussgängern und den Velofahrern. Unter der Brücke sind anderseits die Leitungen angebracht, die das Schmutzwasser der Verbandsgemeinden Mägenwil, Wohlenschwil-Büblikon, Tägerig, Birrhard und
vom linksseitigen Mellinger Stadtgebiet zur ARA Mellingen führen.




Bild-Nr.: 03100
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

2009