Eisenbrücke

Brücken - alle Reussübergänge > Brücken

1925 Vorschlag für eine neue Brücke „Stabbogen in Eisen“

Es war dies der zweite Vorschlag des Baudepartements des Kantons Aargau.
Geliefert worden wäre diese Brücke von der Stahlbaufirma Bell & Cie., Kriens.
Es ist eigentlich bedauerlich, dass nicht diese wesentlich elegantere Brücke konstruiert wurde.

Mehr

Lange dachte man auch daran, einer Betonkonstruktion den Vorzug zu geben.
Doch hätte man eine derartige Brücke mit ein bis zwei Pfeilern versehen müssen.
Dies hätte aber die Reussschifffahrt, welcher der Bund noch damals Chancen einräumte, behindert.
Zudem wären bei Hochwasser Stämme und Äste an den Pfeilern hängen geblieben und hätten den
Wasserlauf behindert. Für eine Brücke mit Pfeilern hätte der Bund keine Subventionen gesprochen.
Schliesslich stellte sich auch heraus, dass der Untergrund bei den Widerlagern schlecht war,
sodass eine Betonbrücke, die wesentlich schwerer gewesen wäre als eine Stahlbrücke, nicht in Frage kam.
Deshalb beschloss der Regierungsrat eine gewichtsmässig wesentlich leichtere eiserne Balkenbrücke
mit geschweiftem Untergrund zu bauen.
Den Zuschlag erhielt schliesslich am 21. Juli 1927 die Firma Conrad Zschokke AG in Döttingen.
Möglicherweise wollte man einer Aargauer Firma diesen Auftrag zuhalten.

Über die Brücke im Allgemeinen s. Bild-Nr. 03001.



Bild-Nr.: 03013.1
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

7.05.1925

1928 Bau der neuen Stahlbrücke

Mit der Montage der Eisenkonstruktion der neuen Brücke begann man am 10. März 1928.
Noch fehlt aber der ab dem 20. April eingebaute Fahrbahnbelag.


Bild-Nr.: 03019.50
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

1928

1928 Bau der neuen Reussbrücke

Lehrgerüst für die neue Eisenbrücke im Winterhalbjahr 1927/28

Für das Weitere s. Bild-Nr. 03014


Bild-Nr.: 03019.20
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

1928

1928 März Montage der neuen Eisenbrücke

Am 10. März 1928 wurde mit der Montage der neuen Eisenbrücke begonnen.
Über die verschiedenen Varianten des Brückenneubaus s. Bild-Nr. 03013.1.
Gebäude im Hintergrund von links nach rechts:
- Gebäude Zentralplatz Nr. 1
- Gebäude Stetterstrasse Nr. 1 / Zentralplatz Nr. 4
- Ehemaliger Bauernhof Ingold, heute Mehrfamilienhaus Stetterstrasse Nr. 7
- Ehemalige Villa Rohr, an deren Stelle Wohn- und Geschäftshaus Zentralplatz Nr. 2.


Bild-Nr.: 03019
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

.03.1928

1928 März Montage der neuen Eisenbrücke

Am 10. März 1928 wurde mit der Montage der neuen Eisenbrücke begonnen. Das Hilfsgerüst ist hier bereits erstellt.
Über die verschiedenen Varianten des Brückenneubaus s. Bild-Nr. 03013.1.

Für das Weitere s. Bild-Nr. 03014

Mehr

Gebäude im Hintergrund von links nach rechts:
- Vorgängerbau von Gebäude Bahnhofstrasse Nr. 5
- Apotheke, Bahnhofstrasse Nr.10
- Gebäude Zentralplatz Nr. 1
- Ehemaliges Restaurant „Güggel“, Bahnhofstrasse 3
- Gebäude Stetterstrasse Nr. 1 / Zentralplatz Nr. 4
- Ehemalige Villa Rohr, an deren Stelle Wohn- und Geschäftshaus Zentralplatz
Nr. 2


Bild-Nr.: 03020
Bild: Fotoarchiv Mellingen/GN 24
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

.03.1928

1928 Bau der neuen Eisenbrücke

Einbau des Fahrbahnbelags auf der neuen Brücke. Mit diesem wurde am 20. April 1928 begonnen.

Für das Weitere s. Bild-Nr. 03014


Bild-Nr.: 03019.55
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

.04.1928

Militärtambouren auf dem Kirchplatz

Militärtambouren auf dem Kirchplatz anlässlich des Brückeneinweihung und des Jugendfestes am 19. August 1928


Bild-Nr.: 03020.10
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

Brückeneinweihung mit der Stadtmusik am 19. August 1928

Die Stadtmusik am Umzug anlässlich des Brückeneinweihung und des Jugendfestes am 19. August 1928


Bild-Nr.: 03020.4
Bild: Fotoarchiv Mellingen (Postkarte)/ GN 26
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

Einweihung der neuen Eisenbrücke

Festbetrieb in der Hauptgasse am 19. August 1928.


Bild-Nr.: 03020.12
Bild: Fotoarchiv Mellingen/ GN 28
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

Brückeneinweihung mit dem Männerchor am 19. August 1928


Bild-Nr.: 03020.5b
Bild: Fotoarchiv Mellingen Postkarte
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

1928 Schützen am Umzug anlässlich der Brückeneinweihung

Schützen am Umzug auf der Bahnhofstrasse anlässlich des Brückeneinweihung und des Jugendfestes am 19. August 1928.


Bild-Nr.: 03020.8
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

1928 Jugendfest - Umzug anlässlich der Brückeneinweihung


Bild-Nr.: 03020.9.
Bild: Fotoarchiv Mellingen Postkarte
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

Segnung der Brücke

Segnung der Brücke am 19. August 1928 durch die Geistlichen anlässlich der Einweihung


Bild-Nr.: 03020.3
Bild: Fotoarchiv Mellingen (Postkarte)
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

1928 Soldaten am Umzug anlässlich der Brückeneinweihung

Soldaten am Umzug auf der Hauptgasse anlässlich des Brückeneinweihung und des Jugendfestes am 19. August 1928


Bild-Nr.: 03020.9
Bild: Fotoarchiv Mellingen Postkarte
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

1928 Freischaren-Manöver anlässlich der Brückeneinweihung

Im Vordergrund Kadetten beim Freischaren-Manöver am 19. August 1928. Dieses fand anlässlich der Brückeneinweihung und des Jugendfestes statt.
In der Mitte die im Frühjahr 1926 errichtete und im September 1928 abgerissene Notbrücke.


Bild-Nr.: 03020.1
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

1928 August Einweihung der neuen Eisenbrücke

Ansprache, gehalten vermutlich vom aargauischen Baudirektor, Regierungsrat Max Schmidt (in der Mitte, mit Glatze, in schwarzem Anzug), anlässlich der Einweihung der neuen Brücke am 19. August 1928.
Über den Brückenneubau s. Bild-Nr. 03020.2.


Bild-Nr.: 03020.11
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

Brückeneinweihung mit dem Männerchor am 19. August 1928

Der Männerchor singt anlässlich der Brückeneinweihung mit Jugendfest am 19. August 1928


Bild-Nr.: 03020.5
Bild: Fotoarchiv Mellingen Postkarte
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

1928 Umzugssujet beim Umzug an der Brückeneinweihung

Umzugssujet anlässlich des Brückeneinweihung und des Jugendfestes am 19. August 1928


Bild-Nr.: 03020.7
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

1928 August Einweihung der neuen Eisenbrücke

Festzug anlässlich des Brückeneinweihung und des Jugendfestes am 19. August 1928.
An der Einweihung war der Gesamtregierungsrat anwesend.
Unten ist noch ein Teil der Hilfskonstruktion sichtbar, die für den Bau der neuen Brücke notwendig war.
Über den Abbruch der alten Brücke und den Bau der Eisenkonstruktion s. u.a. die Bild-Nrn. 03013.1, 03014, 03020.


Bild-Nr.: 03020.2
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

Freischaren am Umzug der Brückeneinweihung 1928

Anlässlich der Brückeneinweihung 1928 fand gleichzeitig ein Jugendfest mit Freischarenmanöver statt.


Bild-Nr.: 03020.6b
Bild: Fotoarchiv Mellingen Postkarte
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

19.8.1928 Letztes Kadettenmanöver Freischaren Artillerie

Teilnehmer am Freischaren-Manöver anlässlich der Brückeneinweihung mit Jugendfest am 19. August 1928.
Auf dem Foto sind auch die beiden Kadettenkanonen zu sehen. Die eine davon ist im Besitz des Ortsmuseums Mellingen, die andere wurde der Stadt Lenzburg zur Verfügung gestellt, die noch heute (2017) Freischarenmanöver an ihrem Jugendfest durchführt. In Mellingen fand ein solches 1928 zum letzten Mal statt.


Bild-Nr.: 03020.6
Bild: Fotoarchiv Mellingen Postkarte
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

19.08.1928

1929 Die neue Eisenbrücke

Sicht von der Gartenwirtschaft des ehemaligen Hotels (Restaurants) Hirschen auf die ortsabgewandte, rechte Reussseite.


Bild-Nr.: 03020.15
Bild: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Photographisches Institut der ETH Zürich / PI_29-B-0290
Text:
Copyright: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Photographisches Institut der ETH Zürich / PI_29-B-0290

1929

1929 Die neue Eisenbrücke

Mellinger Reussbrücke mit grösserem Reusstor.


Bild-Nr.: 03020.16
Bild: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Photographisches Institut der ETH Zürich / PI_29-B-0263
Text:
Copyright: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Photographisches Institut der ETH Zürich / PI_29-B-0263

1929

ca. 1930 Blick auf die neue Brücke mit Brückentor


Bild-Nr.: 03020.31a
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

1930

Neue Brücke 1930

Reussseitige Front der Grossen Kirchgasse mit neuer Reussbrücke, ca. 1930


Bild-Nr.: 03020.17
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1930

Um 1930 Reussfront mit neuer Eisenbrücke

Blick von Südosten auf die Altstadt und die neue Brücke


Bild-Nr.: 03020.18
Bild: Fotoarchiv Mellingen Postkarte GN 29
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1930

1930 Blick auf die Brücke mit Brückentor

ca. 1930 Blick auf die neue Brücke und nordöstliche Reussfront der Altstadt.
Die Malereien am Brückentor (Kriegsknecht und Mellinger Siegel von 1253) sind bereits ausgeführt.


Bild-Nr.: 03020.31
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv Mellingen
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

1930

ca. 1950 Pontonieranlegestelle mit Reussbrücke

Blick von der Pontonieranlegestelle gegen Reussbrücke und die Gebäude am Zentralplatz


Bild-Nr.: 03020.32
Bild: Rudolf Suter, Oberrieden ZH Postkarte
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1950

Um 1950 Reussfront mit Brücke

Um 1950 Reussfront der Altstadt mit Brücke, mit neuem Reussuferweg


Bild-Nr.: 03020.19
Bild: Fotoarchiv Mellingen Postkarte
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1950

Reussbrücke mit Brückentor um 1950

Blick auf die Reussbrücke, den Gasthof Hirschen, das alte Rathaus mit Brückentor


Bild-Nr.: 03020.30
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1950

1965 Eisenbrücke

Blick auf die reussseitigen Häuserzeilen von Grosser Kirchgasse und Bruggerstrasse mit Strassenbrücke.

Aufgrund von Vergleichen muss dieses Foto wie Bild-Nr. 17581 am 4. April 1965 von Gerd Bessler, Zürich, aufgenommen worden sein.


Bild-Nr.: 03020.33 F Reussbrüc
Bild: Gerd Bessler, Zürich
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

4.04.1965

nach 1966 Eisenbrücke mit Gebäuden am Zentralplatz

Otto Müller: "Die neue Eisenbrücke wurde 1928 eingeweiht. Dieser phantasie- und schmucklosen Eisenbrücke musste in den Jahren 1927/28 die prächtige, klassischschöne Holzbrücke von 1794 weichen." Reussbrücke mit Gebäuden am Zentralplatz, nach 1966. Damals wurde das Gebäude (Zentralplatz 2) ganz rechts erbaut.


Bild-Nr.: 03021
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Otto Müller - Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1966

Eisenbrücke Unteransicht

Unterseite der Reussbrücke, sicher vor 1966, als das Rohrhaus – rechts im Bild – abgebrochen wurde. Anstelle des Rohrhauses steht heute das Mehrfamilienhaus Zentralplatz 2.


Bild-Nr.: 03020.34
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1966

1966 - Schulreise des Bundesrates - Durchfahrt in Mellingen

Die Schulreise-Fahrt auf der Reuss mit den Gesamtbundesrat von Bremgarten nach Windisch wurde im Juli 1966 vom Pontonier-Sportverein Brugg durchgeführt. Folgende Bundesräte waren damals in Amt und Würden: Rudolf Gnägi, Roger Bonvin, Hans Schaffner, Hans-Peter Tschudi, Ludwig von Moos, Willy Spühler und Paul Chaudet.

Mehr

Die Schulreise des Bundesrats führte damals in den Aargau, weil damals Hans Schaffner (1908-2004) Bundesrat war. Da Hans Schaffner, obwohl er nie im Aargau wohnte, Bürger von Gränichen AG war, galt er als Aargauer Bundesrat. Damals galt noch die Bestimmung, dass nur ein Bundesrat aus dem gleichen Kanton stammen durfte. Da mit Rudolf Gnägi schon ein Berner Bundesrat in der Landesregierung war, griff man zu diesem Heimatort-Trick. Als Schaffner zum Bundesrat gewählt wurde, bereitete ihm seine Heimatgemeinde einen grossen Empfang. Ein einheimischer Bäcker schuf damals die Bundesrat-Schaffner-Torte, welche noch heute (2018) in Gränichen gekauft werden kann. Schaffner gehörte von 1961 bis 1969 dem Bundesrat an.


Bild-Nr.: 03020.35
Bild: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Baumann / Com_L15-0424-0004-0003 / CC BY-SA 4.0
Text: Heinz Hieke / Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

.07.1966

Vor 1987 Reussbrücke mit Brückentor

Blick über die Brücke zum alten Rathaus und zum Brückentor.
Auf dem Bild (aufgenommen vor 1987) sind noch links und rechts des Tors die grossen kubischen Laternen angebracht, die 1987 durch schmiedeeiserne Lampen, ähnlich wie im Innern der Altstadt, ersetzt wurden.

Mehr

Im alten Rathaus war von 1963 -1990 der Eisenwarenladen der Robert Huber AG untergebracht.
Im Raum oberhalb des Brückentors verkaufte Alex Huber Skis und Skischuhe.


Bild-Nr.: 03021.2
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Rainer Stöckli / Madlen Zimmermann
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1986

ca. 1988 Reussbrücke mit Brückentor, Altem Rathaus und Gasthof Hirschen

Zur Datierung: 1987 wurden auf den Postamenten vor dem Brückentor schmiedeeiserne Laternen montiert. 1989 wurde der Gasthof Hirschen geschlossen.


Bild-Nr.: 03040
Bild: Heinz Fröhlich
Text: Rainer Stöckli
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

ca. 1988

1996 Reussbrücke mit Brückentor

Rechts des Tors der ehemalige Gasthof Hirschen, Bruggerstrasse 2


Bild-Nr.: 03021.1
Bild: Fotoarchiv Mellingen
Text: Fotoarchiv-Team
Copyright: Fotoarchiv Mellingen

1996